Familienunternehmen

#Wirtschaft  Rossmann will 110 neue Filialen in Deutschland eröffnen

Eine von aktuell 2055 Rossmann-Filialen in Deutschland.
Eine von aktuell 2055 Rossmann-Filialen in Deutschland.
Foto: imago stock&people / imago/STPP
Mehr als 2000 Rossmann-Filialen gibt es in Deutschland schon, nun sollen 110 dazukommen. Die Drogeriemarkt-Kette ist auf Wachstumskurs.

Burgwedel.  Die Drogeriemarktkette Rossmann plant im laufenden Geschäftsjahr die Eröffnung von 250 neue Filialen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. 110 davon sollen in Deutschland entstehen.

Dazu gab das vergangene Jahr Rückenwind: 2016 steigerte die Kette den Umsatz um 6,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 8,4 Milliarden Euro. Damit fällt das Umsatzwachstum schwächer aus als 2015, als die Erlöse 9,4 Prozent zulegten. In Deutschland erzielte Rossmann mit mehr 2000 Drogeriemärkten im vergangenen Jahr ein Plus von 5,4 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro.

30.000 Mitarbeiter allein in Deutschland

Die Auslandsgesellschaften in Polen, Ungarn, Tschechien, der Türkei und Albanien mit knapp 1600 Märkten trugen 27 Prozent zum Umsatz des Konzerns mit mehr als 50.000 Mitarbeitern – davon 30.000 in Deutschland – bei. Zum Gewinn äußert sich das Familienunternehmen mit Oberhaupt Dirk Roßmann stets nur vage. (dpa)

Kommentare einblenden
Arbeitsplätze

#Wirtschaft  Die meisten Haushaltshilfen in Deutschland arbeiten schwarz

Zwischen 75 und 83 Prozent der im Haushalt beschäftigten Hilfen arbeiten am Finanzamt vorbei.
Zwischen 75 und 83 Prozent der im Haushalt beschäftigten Hilfen arbeiten am Finanzamt vorbei.
Foto: Ralf Hirschberger / dpa
Vier von fünf Haushaltshilfen sind nicht beim Fiskus angemeldet. Experten fordern, Schwarzarbeit nicht als „Kavaliersdelikt“ anzusehen.
Mehr lesen