TV-Serie

#TV  „Big Bang Theory“-Spin-Off zeigt Sheldon Cooper als Kind

„Big Bang Theory“-Schauspieler Jim Parsons soll bei „Young Sheldon“ die Rolle des Erzählers einnehmen.
„Big Bang Theory“-Schauspieler Jim Parsons soll bei „Young Sheldon“ die Rolle des Erzählers einnehmen.
Foto: imago stock&people / imago/Future Image
Sheldon Cooper ist der Serien-Star bei „Big Bang Theory“. Seine Fans begeben sich demnächst auf eine Zeitreise in seine Vergangenheit.

Los Angeles.  Von allen Nerds, die die Serie „Big Bang Theory“ zu bieten hat , ist Sheldon Cooper wohl der größte. Wie Sender CBS jetzt bestätigt hat, bekommt Sheldon Coopers Kindheit, auf die es in der zehnten und letzten Staffel etliche Hinweise gab, eine eigene Reihe gewidmet. Der Name des Spin-Offs: „Young Sheldon“.

Demnach begeben sich die Fans auf eine Zeitreise in das Leben des neunjährigen Sheldon. Sie begleiten ihn bei seinem Leben mit seiner Familie im US-Bundesstaat Texas, wo er die Schulbank der High School drückt, und unter dem Einfluss seiner religiösen Mutter steht.

„Young Sheldon“ wird von Achtjährigem gespielt

Laut „Hollywood Reporter“ ist das Casting für „Young Sheldon“ bereits gelaufen. So wird der junge Sheldon von dem achtjährigen Ian Armitage gespielt, der in der Serie „Big Little Lies“ bereits an der Seite von Hollywood-Star Nicole Kidman stand.

Interessant dabei ist auch Besetzung von Sheldon Coopers Mutter: Wird bei „Big Bang Theory“ die Rolle von der 61-jährigen Laurie Metcalf gespielt, soll bei „Young Sheldon“ ihre 32 Jahre alte Tochter Zoe Perry in die Rolle schlüpfen. Daneben soll auch die Zwillingsschwester von Sheldon, Missy, sowie sein Bruder George jr. und sein Vater George zu sehen sein.

„Big Bang Theory“-Schauspieler Jim Parsons wird Erzähler

Fans des erwachsenen Sheldon müssen indes nicht traurig sein: Wie „Hollywood Reporter“ weiter berichtet, soll das durch Jim Parsons gespielte Original zumindest als Erzähler im Prequel zu hören sein. Der Start von „Young Sheldon“ wird noch für den Serien-Herbst 2017 erwartet. (bekö)

Kommentare einblenden
Wahlkampfauftritte

#Politik  Erdogan: „Verehrte Merkel, Du unterstützt Terroristen“

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wirft Angela Merkel die Unterstützung von Terroristen vor.
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wirft Angela Merkel die Unterstützung von Terroristen vor.
Foto: Depo Photos / dpa
Die Türkei setzt im Streit mit den Niederlanden immer stärker auf Konfrontation. Nun sollen Diplomaten nicht mehr einreisen dürfen.
Mehr lesen