Drogeriekette

#Wirtschaft  Verletzungsgefahr – Rossmann ruft Spielzeug-Würfel zurück

Das Firmenlogo der Drogeriekette Rossmann an einer Filiale in Berlin (Archiv).
Das Firmenlogo der Drogeriekette Rossmann an einer Filiale in Berlin (Archiv).
Foto: Imago
Bei einem Spielzeug-Würfel der Drogerie Rossmann könnten Kleinkinder Teile verschlucken. Das Unternehmen ruft das Spielzeug zurück.

Burgwedel.  Wegen sich möglicherweise lockernder Dübel ruft die Drogeriemarktkette Rossmann vorsorglich einen Spielzeugwürfel zurück. „Im ungünstigsten Fall besteht die Gefahr, dass sich die beiden hölzernen Haltedübel des Deckels beim Spielen lösen und von Kindern verschluckt werden“, schreibt der Konzern in seinem Rückruf für das Spielzeug, das die Feinmotorik und Hand-Augen-Koordination von Kleinkindern fördern soll.

Der Würfel wurde seit dem 19. Dezember 2016 in den Rossmann-Märkten verkauft und ist an der Modellnummer 4305615495743 auf der Unterseite des Holzdeckels zu erkennen. Die betroffene Ware sei aus dem Verkauf genommen worden. Rossmann verspricht volle Erstattung des Kaufpreises (14,99 Euro) in jeder Filiale. (dpa)

Kommentare einblenden
Drogeriekette

#Wirtschaft  Mitarbeiter schlecht behandelt? Vorwürfe gegen Rossmann

Der Hauptsitz der Drogeriemarktkette Rossmann in Burgwedel (Niedersachsen).
Der Hauptsitz der Drogeriemarktkette Rossmann in Burgwedel (Niedersachsen).
Foto: Sebastian Gollnow / dpa
Hat Rossman bei der Zusammenarbeit mit Subunternehmen gesetzliche Regelungen missachtet? Das zumindest legen Medienberichte nahe.
Mehr lesen