Faserriss im Oberschenkel

#Hertha  muss länger auf Weiser verzichten - Bangen um Brooks

Mitchell Weiser (l.) zog sich bei der U-21 gegen England eine Oberschenkelverletzung zu.
Mitchell Weiser (l.) zog sich bei der U-21 gegen England eine Oberschenkelverletzung zu.
Foto: dpa
Beim Sieg der U21-Nationalmannschaft gegen England zog sich der Fußballprofi laut Berichten einen Faserriss im linken Oberschenkel zu.

Berlin. Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss erneut länger auf Mitchell Weiser verzichten. Beim 1:0-Sieg der deutschen U21-Nationalmannschaft gegen England zog sich der Fußballprofi am Freitag einen Faserriss im linken Oberschenkel zu. Hertha bestätigte am Sonntag einen entsprechenden „Bild“-Bericht.

Demnach fällt Weiser etwa zwei bis vier Wochen aus. „Das tut uns richtig weh! Das ist die gleiche Stelle, an der Mitch sich schon Ende des letzten Jahres in Leipzig verletzt hatte und früh runter musste“, sagte Hertha-Trainer Pal Dardai der „Bild“. Der 22-jährige Weiser hatte dem Tabellenfünften danach mehr als zwei Monate gefehlt.

John Anthony Brooks klagte nach dem 6:0 des US-Teams in der WM-Qualifikation gegen Honduras über einen Infekt und kehrt nach Hertha-Angaben vorzeitig in die Hauptstadt zurück. Ob der Verteidiger am kommenden Freitagabend im Heimspiel gegen Hoffenheim auflaufen kann, ist noch unklar.

Kampf abgebrochen

#Boxen  Neuköllner Tyron Zeuge bleibt Weltmeister

Tyron Zeuge ließ sich auch von einem Cut am rechten Auge nicht aufhalten
Tyron Zeuge ließ sich auch von einem Cut am rechten Auge nicht aufhalten
Foto: Bernd Settnik / dpa
Tyron Zeuge hat seinen WBA-Titel im Supermittelgewicht verteidigt. Der Berliner bezwang Isaac Ekpo einstimmig nach Punkten.
Mehr lesen