Polizei und Verkehr

#Blaulicht  Das geschah in der Nacht in Berlin

Ein Polizist bei einer Kontrolle (Symbolbild)
Ein Polizist bei einer Kontrolle (Symbolbild)
Foto: dpa
Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Motorrollerfahrer schwer verunglückt: Eine bisher unbekannte Radfahrerin soll in der Nacht zu Freitag in einen Verkehrsunfall in Kreuzberg verwickelt gewesen sein. Ein 34 Jahre alter Mopedfahrer fuhr gegen 0.30 Uhr auf der Gitschiner Straße in Richtung Prinzenstraße. An der Ecke zur Prinzenstraße musste er stark bremsen, da die Radfahrerin die Kreuzung bei für sie roter Ampel überquert haben soll. Der Rollerfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Radfahrerin entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizei führt die Ermittlungen.

Mann mit Küchenmesser niedergestochen: Ein 22-Jähriger soll in einer Wohnung in Schöneberg einen 35-Jährigen niedergestochen haben. Der Mann wurde bei dem Angriff schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Beiden waren am Donnerstag miteinander in Streit geraten, außerdem sollen zwei weitere Männer beteiligt gewesen sein. Der Jüngere soll dann ein Küchenmesser geholt und auf sein Gegenüber eingestochen haben. Der 31-Jährige, der das Opfer im Streit unterstützte, konnte fliehen. Der 22-Jährige und sein gleichaltriger mutmaßlicher Mittäter wurden festgenommen. Ob sich die Männer vorher kannten und warum es zum Streit kam, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

Einbrecher stehlen kompletten Waffenschrank: Unbekannte haben in Liebenwalde (Oberhavel) einen Waffenschrank mit sechs Waffen aus einem Einfamilienhaus gestohlen. Der 70 Jahre alte Bewohner und Jagdscheinbesitzer war während des Einbruchs im Urlaub, wie die Polizei mitteilte. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Zur Art der Waffen wollte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Nach ersten Ermittlungen wird von einem Zufallsfund der Diebe ausgegangen, Hinweise auf einen gezielten Waffendiebstahl gibt es den Angaben zufolge nicht.

Bombe wird in Erkner entschärt: In der Nähe des S-Bahnhofs Erkner wird am Morgen ab 10 Uhr eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Einschränkungen gibt es im Regionalverkehr und bei der S-Bahnlinie S3.

Verkehrsmeldungen

S-Bahn

S2: Wegen Arbeiten an der Sicherungstechnik besteht ab 22 Uhr bis Montagmorgen 1.30 Uhr zwischen Marienfelde und Priesterweg kein Zugverkehr. Als Ersatz fahren Busse. Zwischen Teltow-Stadt und Priesterweg fahren die Züge nur im 20-Minuten-Takt.

Tram:

M10: Zwischen Bersarinplatz und Revaler Straße bis 16. Oktober (in beiden Richtungen) Ersatzverkehr mit Bussen.

Bus

Bus 120: Umleitung zw. Göschenplatz/S Wittenau und Bernshausener Ring. Die Ersatzhaltestelle für Dietrichinger Weg befindet sich in der Wittenauer Straße.

Staustellen

Friedrichshain: Wegen einer Sportveranstaltung in der Mercedes-Benz Arena ab 17.30 Uhr erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich Warschauer Straße, Oberbaumbrücke und Stralauer Allee.

Wilmersdorf: Aufgrund einer Veranstaltung ist der Prager Platz bis Sonntag, etwa 24 Uhr, gesperrt.

Charlottenburg: Wegen einer Baustelle auf der Kantstraße zwischen Wielandstraße und Savignyplatz in Richtung Joachimsthaler Straße bis Ende September nur ein Fahrstreifen.

Kreuzberg: Wegen Tiefbauarbeiten ist die Großbeerenstraße in Höhe Stresemannstraße bis Ende Oktober gesperrt.

Wetter

Der Himmel zeigt sich überwiegend stark bewölkt. Ab und zu fällt auch etwas Regen oder Nieselregen. Die Sonne hat kaum Chancen. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest. Die Höchsttemperaturen erreichen 20 Grad.

Das Wetter für Berlin immer aktuell

Kommentare einblenden
Polizei

#Panorama  #Babyleiche  Babyleiche in Bochum: Kind hat nach Geburt noch gelebt

Eine Jugendliche aus Bochum soll ihr neugeborenes Kind erstickt haben.
Eine Jugendliche aus Bochum soll ihr neugeborenes Kind erstickt haben.
Foto: iStock
Eine 15-Jährige hat in Bochum heimlich einen Jungen zur Welt gebracht und ihn dann getötet. Jetzt steht das Obduktionsergebnis fest.
Mehr lesen