Polizei und Verkehr

#Blaulicht  Das geschah in der Nacht in Berlin

Die Polizei in Berlin
Die Polizei in Berlin
Foto: dpa
Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Transporter kracht auf Transporter - zwei Schwerverletzte: Bei einem Unfall mit zwei Transportern auf der Autobahn 10 in Berlin sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war am Donnerstagabend auf Höhe der Schwanebecker Brücke ein 25-Jähriger mit einem Sprinter auf den Wagen eines 71 Jahre alten Mannes aufgefahren. Dieser hatte wegen einer Panne auf dem rechten Seitenstreifen gestanden. Beide Männer wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Die A10 war am Dreieck Barnim in Richtung Dreieck Pankow fast drei Stunden komplett gesperrt. Danach gab es noch bis in die Nacht hinein Behinderungen.

80-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt: Ein 80 Jahre alter Fußgänger ist in Spandau von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Mann war am Donnerstagabend im Ortsteil Wilhelmstadt plötzlich auf die Wilhelmstraße getreten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein 39 Jahre alter Autofahrer, der in Richtung Gatower Straße unterwegs war, versuchte noch auszuweichen. Sein Wagen erfasste den Senior trotzdem. Der 80-Jährige wurde mit schweren Kopf- und Beinverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 39-Jährige blieb unverletzt.

Mann überfällt Juwelier und bedroht Angestellte mit Messer: Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hat in Prenzlauer Berg ein Juweliergeschäft überfallen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte sich der Mann am Donnerstagabend in dem Geschäft auf der Schönhauser Allee zunächst beraten lassen. Dann zückte er ein Messer, bedrohte damit die 30 Jahre alte Angestellte und forderte Geld und Schmuck. Mit seiner Beute flüchtete er dann Richtung S-Bahnhof Schönhauser Allee. Die Frau blieb unverletzt.

Verkehrsmeldungen

Bus und Bahn

S2: Ab 22 Uhr ist die Linie zwischen Blankenfelde und Marienfelde bis Montag, ca. 1.30 Uhr, unterbrochen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.

S7: Von 22 Uhr bis Montag, 1.30 Uhr, ist die Linie zwischen Wannsee und Griebnitzsee unterbrochen. Busersatzverkehr ist eingerichtet.

U7: Noch bis 4. September, 3.30 Uhr, Schienenersatzverkehr zwischen S+U Yorckstraße und U Hermannplatz. Der U-Bahnhof Möckernbrücke wird nicht direkt bedient.

Staustellen

A 100 (Stadtring)/A 115 (Avus): Ab 22 Uhr beginnen die Rückbauarbeiten nach der Sanierung der Halenseebrücke (Überfahrt von der A 100 in Richtung Neukölln zur A 115). Hierfür ist die A 100 in Fahrtrichtung Neukölln zwischen den Anschlussstellen Spandauer Damm und Kurfürstendamm bis ca. 5 Uhr gesperrt. Die Halenseebrücke ist danach für Pkw wieder befahrbar. Aus statischen Gründen ist jedoch eine Nutzung der Brücke für Lkw untersagt.

Tiergarten: Die Sperrung der Straße des 17. Juni zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Ebertstraße wird erweitert. Ab 12 Uhr ist zusätzlich die Ebertstraße zwischen Scheidemannstraße und Behrenstraße bis Sonntag, ca. 20 Uhr gesperrt.

Moabit: Auf der Stromstraße wird bis Montag, 5 Uhr, ein Turmdrehkran abgebaut. Die Stromstraße ist ab 22 Uhr in Richtung Putlitzbrücke zwischen Turmstraße und Perleberger Straße gesperrt.

Neukölln: Eine Demonstration beginnt um ca. 16 Uhr am Rathaus Neukölln. Der Zug führt bis abends über Karl-Marx-Straße, Hermannplatz und Kottbusser Damm zum Kottbusser Tor.

Wetter

Heute wird es überwiegend stark bewölkt, Regen fällt nur noch vereinzelt. Die Höchsttemperaturen erreichen Werte um 18 bis 20 Grad, nachts Rückgang auf 13 bis 11 Grad.

Das Wetter für Berlin immer aktuell

Kommentare einblenden
Polizei

#Panorama  #Babyleiche  Babyleiche in Bochum: Kind hat nach Geburt noch gelebt

Eine Jugendliche aus Bochum soll ihr neugeborenes Kind erstickt haben.
Eine Jugendliche aus Bochum soll ihr neugeborenes Kind erstickt haben.
Foto: iStock
Eine 15-Jährige hat in Bochum heimlich einen Jungen zur Welt gebracht und ihn dann getötet. Jetzt steht das Obduktionsergebnis fest.
Mehr lesen