Polizei und Verkehr

#Blaulicht  Das geschah in der Nacht in Berlin

Ein Autofahrer ist in ein geparktes Fahrzeug gekracht
Ein Autofahrer ist in ein geparktes Fahrzeug gekracht
Foto: Morris Pudwell
Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Autofahrer prallt frontal auf geparkten Wagen: Aus bisher ungeklärter Ursache ist in der Nacht zu Sonnabend an der Bahnhofstraße am Forum Köpenick der Fahrer eines VW Polo frontal in einen geparkten Skoda auf der anderen Straßeseite gekracht. Der Fahrer wurde von einem Notarzt behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand hoher Sachschaden.

Lkw stürzt auf Autobahn um: Auf der Autobahn A12 in Richtung Frankfurt (Oder) hat sich am frühen Freitagabend ein Unfall mit einem Gefahrengut-Transporter ereignet. Im Abschnitt zwischen Storkow und Fürstenwalde-West wurde die Richtungsfahrbahn zeitweise voll gesperrt. Der Lastwagen war in den Graben gerutscht und umgekippt. Die Polizei vermutet, dass gesundheitliche Probleme des Fahrers des russischen Sattelzuges die Ursache für den Unfall gewesen sein könnten. Am späteren Abend wurde die linke Fahrbahn wieder freigegeben. Polizei und Rettungsfahrzeuge waren vor Ort, auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Es bildete sich ein Stau. Die Einsatzkräfte bargen den Lkw in der Nacht, der Buttersäure geladen hatte. Die Chemikalie trat aber nicht aus. Der Laster wird aber erst gegen Mittag geräumt sein.

Antänzer verletzten Touristen mit Messer: Drei junge britische Touristen sind vor einer Diskothek in Friedrichshain bestohlen und mit einem Messer angegriffen worden. Die 18-Jährigen seien am frühen Sonnabendmorgen an der Warschauer Straße von einem Unbekannten angesprochen und angetanzt worden, teilte die Polizei mit. Der Täter stahl das Handy eines jungen Mannes, was dieser bemerkte. Daraufhin entwickelte sich eine Rangelei - und wenig später waren die Briten von einer Gruppe von etwa acht jungen Männern umringt, die sie schlugen und traten. Einer der Täter versuchte, mit einem Messer in den Rücken eines 18-Jährigen zu stechen und stach dann mehrfach in den Oberschenkel eines anderen. Dann flohen die Angreifer. Der verletzte Tourist wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls und gefährlicher Körperverletzung.

Kneipenbesucher löscht Autobrand: In Lichterfelde hat in der Nacht zu Sonnabend ein Mercedes gebrannt. Ein Zeuge hatte gegen 23 Uhr an der Krahmerstraße Feuer an dem parkenden Fahrzeug bemerkt und vier Jugendliche davonrennen sehen. Der 69-Jährige war daraufhin in eine nahe gelegene Kneipe geeilt und hatte von dort aus die Feuerwehr alarmiert. Ein 36 Jahre alter Besucher des Lokals löschte mit einem Feuerlöscher den Brand noch bevor die Feuerwehr eintraf. An dem Mercedes entstand Sachschaden. Ein Brandkommissariat ermittelt wegen Brandstiftung.

Einbrecher in Autovermietung entdeckt und festgenommen: Polizisten haben am Freitagabend einen Einbrecher in Moabit festgenommen. Gegen 22.10 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter eine zerstörte Scheibe einer Autovermietung an der Levetzowstraße und informierte den Inhaber. Dieser erschien kurze Zeit später am Ort und entdeckte einen Unbekannten in den Räumen, der sich hinter einem Schrank versteckte. Alarmierte Polizisten nahmen den 23-Jährigen schließlich fest. Bei ihm fanden sie einen Schlüssel der Autovermietung, den sie dem Inhaber wieder aushändigten. Der Festgenommene wurde der Kriminalpolizei überstellt, die die weiteren Ermittlungen übernommen hat.

Verkehrsmeldungen

S-Bahn

S2: Bis Montag, 1.30 Uhr, kein S-Bahn-Verkehr zwischen Blankenfelde und Marienfelde. Hier fahren Busse.

S41, S42, S46: Bis Montag, 1.30 Uhr, Busersatzverkehr zwischen Westend und Beusselstraße.

U-Bahn

U6: Die Linie ist bis 1.9., 3.30 Uhr, zwischen Französische Straße und Platz der Luftbrücke unterbrochen. Hier fahren Busse.

U7: Zwischen Yorckstraße und Hermannplatz Busersatzverkehr bis 4.9., 3.30 Uhr. Der U-Bahnhof Möckernbrücke wird nicht direkt angefahren. Zwischen den U-Bahnhöfen Berliner Straße und Yorckstraße besteht Pendelverkehr im 15-Minuten-Takt.

Bus

M27: Die Linie wird bis 28.8., 5 Uhr, zwischen dem U-Bahnhof Turmstraße und Havelberger Straße umgeleitet (in Richtung Hadlichstraße über Lübecker Straße). Die Haltestelle Stromstraße wird ersatzlos aufgehoben.

Staustellen

Mitte: Um 11 Uhr startet ein Straßenumzug am Gendarmenmarkt und zieht über die Französische Straße, Friedrichstraße, Unter den Linden, Glinkastraße, Behrenstraße und Ebertstraße zum Potsdamer Platz. Bis ca. 13 Uhr sollte mit Verkehrsstörungen in diesem Bereich gerechnet werden.

Lichtenrade bis Rudow: Um etwa 10 Uhr erreicht ein Motorradkorso mit rund 1500 erwarteten Teilnehmern Berlin. Vom Kirchhainer Damm in Lichtenrade geht es einmal quer durch die gesamte Stadt. Gegen 17 Uhr verlässt der Korso Berlin in Rudow auf der Waltersdorfer Chaussee. Es kann zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen im Streckenverlauf kommen.

Oberschöneweide: Ab ca. 18 Uhr kann es auf der Straße An der Wuhlheide zu erhöhtem Verkehrsaufkommen aufgrund der Anreise zu einem Konzert in der Kindl-Bühne Wuhlheide (Beginn 20 Uhr) kommen.

Wetter

Anfangs zeigt sich zeitweise die Sonne, und es bleibt weitgehend trocken. Später verdichten sich die Wolken, und örtlich gibt es Schauer, vereinzelt auch Gewitter. Der Wind weht schwach aus Südost. In der Nacht überwiegen die Wolken, und örtlich gehen zum Teil kräftige Regengüsse nieder. Vereinzelt entladen sich auch Gewitter. Die Höchsttemperaturen erreichen 26 Grad.

Das Wetter für Berlin immer aktuell

Kommentare einblenden
Polizeikontrolle

Berlin Live  Mit 148 Stundenkilometern über die A100 gebrettert

Ein Polizist mit Warnweste und Kelle bei einer Kontrolle.
Ein Polizist mit Warnweste und Kelle bei einer Kontrolle.
Foto: dpa
An der A100 hat die Polizei in Wilmersdorf Autofahrer kontrolliert. Der schnellste war mit 148 km/h unterwegs - statt der erlaubten 60.
Mehr lesen