Polizei und Verkehr

#Blaulicht  Das geschah in der Nacht in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Großeinsatz der Feuerwehr bei Brand in Hotel bei Berlin: Bei einem Großbrand in einem Hotel in Ahrensfelde (Barnim) sind sechs Menschen leicht verletzt worden. Hunderte Menschen mussten das Hotel am Mittwochabend verlassen. Das Feuer brach wohl in einem der Hotelzimmer aus. Lesen Sie HIER mehr!

Motorradfahrer wird durch Autoscheibe geschleudert: Ein Motorradfahrer ist in Mitte mit seiner Maschine mit einem Auto zusammengestoßen und durch die Heckscheibe geschleudert worden. Er wurde dabei schwer verletzt. Nach Polizeiangaben war der 27-Jährige am Dienstagabend auf der Karl-Liebknecht-Straße in Richtung Alexanderstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Memhardstraße hatte der Motorradfahrer an der roten Ampel gehalten. Ein 33 Jahre alter Autofahrer war von rechts bei Grün auf die Kreuzung gefahren, um in die Memhardstraße zu abzubiegen. Wegen eines Rückstaus musste der Wagen jedoch direkt auf der Kreuzung stehen bleiben. Währenddessen sprang die Ampel des Motorradfahrers auf Grün. Als er losfuhr, übersah er das wartende Auto. Es kam zum Zusammenstoß. Der 27-Jährige durchbrach dabei die Heckscheibe des Autos. Er musste im Krankenhaus versorgt werden. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Touristen erkennen Diebesgut wieder und verfolgen die Täter: Nach einem Einbruch in eine Wohnung in Prenzlauer Berg haben Polizisten am Mittwochabend einen 35 Jahre altenTatverdächtigen festgenommen. Vier amerikanische Touristen waren gegen 20 Uhr auf dem Weg zu ihrem Feriendomizil an der Choriner Straße, als sie plötzlich zwei Männer mit einem Rucksack bemerkten, der in ihrer Wohnung gelegen hatte. Die Touristen sprachen die beiden Männer an und entrissen ihnen den Rucksack, in dem sich auch noch ein Laptop, eine Digitalkamera und eine Handtasche aus der Wohnung befanden. Die beiden Täter ergriffen daraufhin die Flucht. Zwei 29 und 30 Jahre alte Männer aus der Gruppe verfolgten einen der Flüchtenden und gaben telefonisch ihren Standort an die Polizei durch. Am Alexanderplatz konnte so der 35-Jährige von Polizisten festgenommen werden. An der Tür der betroffenen Wohnung stellten die Polizisten Hebelspuren fest. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem mutmaßlichen Mittäter des Festgenommenen um einen 32-Jährigen handelt. Die Ermittlungen dauern an.

Verkehrsmeldungen

S-Bahn

S47: Ab 22 Uhr bis 1.30 Uhr zw. Spindlersfeld und Schöneweide keine Bahnen. Als Ersatz fahren Busse.

Staustellen

Karlshorst: Bis Mitte September ist die Verlängerte Waldowallee zw. Kiefernallee u. Wiesengrundstraße Richtung Waldowallee gesperrt. Eine Umleitung über Rudolf-Rühl-Allee, An der Wuhlheide und Treskowallee ist ausgeschildert.

Lichtenrade: Wegen Bauarbeiten auf der Groß-Ziethener Str., zwischen Taunusstr. und Alt-Lichtenrade, steht bis Ende September für beide Richtungen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Prenzlauer Berg: An der Kreuzung Storkower Str./Kniprodestr. steht in beiden Richtungen jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Arbeiten dauern bis Oktober.

Westend: Wegen eines Konzerts in der Waldbühne (18.30 Uhr) wird ein erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich der Heerstraße erwartet.

Wetter

Teils ziehen viele Wolken vorüber, teils kommt aber auch zeitweise die Sonne zum Vorschein. Nur vereinzelt gibt es Regenschauer oder kurze Gewitter. Der Wind weht schwach aus Süd bis West. Die Höchsttemperaturen erreichen 25 Grad.

Das Wetter für Berlin immer aktuell

Kommentare einblenden
Polizeikontrolle

Berlin Live  Mit 148 Stundenkilometern über die A100 gebrettert

Ein Polizist mit Warnweste und Kelle bei einer Kontrolle.
Ein Polizist mit Warnweste und Kelle bei einer Kontrolle.
Foto: dpa
An der A100 hat die Polizei in Wilmersdorf Autofahrer kontrolliert. Der schnellste war mit 148 km/h unterwegs - statt der erlaubten 60.
Mehr lesen