Polizei und Verkehr

#Blaulicht  Das geschah in der Nacht in Berlin

Die Polizei in Berlin
Die Polizei in Berlin
Foto: dpa
Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Rauchbombe auf kurdischer Veranstaltung gezündet: Auf einer kurdischen Veranstaltung in Spandau ist am Sonntagabend eine Rauchbombe gezündet worden. „Es handelt sich um einen Rauchgas-Wurfkörper, der am Sonntagabend gegen 22 Uhr explodiert ist. Neun Menschen sind durch das Einatmen von Rauch verletzt worden“, sagte eine Polizeisprecherin am Montagmorgen. Die Verletzten seien ambulant behandelt worden. Hinweise zu den Tätern und ihrem Motiv lägen noch nicht vor. Der Staatsschutz habe die Ermittlungen übernommen. Die Veranstaltung am Askanierring sei von rund 400 Menschen besucht worden. Nach Polizeiangaben wurde dort um Unterstützung für ein Referendum geworben für ein unabhängiges Kurdistan. Die Kurden im Nordirak wollen am 25. September über eine Unabhängigkeit von der Zentralregierung in Bagdad abstimmen.

Geparktes Taxi geht in Flammen auf: Ein Taxi in Kreuzberg ist am Montagmorgen ausgebrannt. Nach Polizeiangaben hatten Anwohner die Flammen an dem abgestellten Wagen in der Neuenburger Straße entdeckt und die Einsatzkräfte alarmiert. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei. Das Taxi war leer, Personen sind nicht zu Schaden gekommen.

Auto kracht gegen Hauswand: In der Nacht zu Montag ist ein Auto in der Carola-Neher-Straße in Hellersdorf gegen eine Hauswand gefahren. Der Polizei zufolge war der Fahrer des Mercedes ein 37-Jähriger. Offenbar verwechselte der junge Mann beim Einparken das Gaspedal mit der Bremse und fuhr gegen eine Sitzbank und Fahrradständer, bevor er gegen die Hauswand krachte. Da das Auto auf einen Metallzaun auffuhr, setzte die Feuerwehr neben einem Löschfahrzeug einen Kran ein, um das Fahrzeug zu bergen. Bei dem Einsatz, zu dem die Feuerwehr um 22.12 Uhr gerufen wurde, waren laut einem Feuerwehrsprecher 14 Einsatzkräfte vor Ort. Die Hauswand und das Auto wurden beschädigt, doch verletzt wurde niemand.

Verkehrsmeldungen

Bus und Bahn

S3: Fährt wieder durchgängig auf der Strecke Erkner – Westkreuz und hält wieder am Bahnhof Rummelsburg.

U6: Bis 25. August zw. U Hallesches Tor u. U Alt-Tempelhof unterbrochen / SEV.

Staustellen

Tempelhof: Sperrung der Alarichstraße bis Mitte September in Richtung Attilaplatz ab der Kurfürstenstraße, die Ullsteinstraße ist in beiden Richtungen zw. Mariendorfer Damm und Alarichstraße nicht befahrbar. Umleitung ist ausgeschildert.

Tempelhof/Kreuzberg: Für den Busersatzverkehr für die unterbrochene Linie U6 wird auf dem Straßenzug Tempelhofer Damm – Mehringdamm zwischen dem S+U-Bahnhof Tempelhof und der Blücherstraße eine Busspur eingerichtet. Damit fallen die Parkplätze im Straßenland weg.

Westend: Auf der Heerstraße wird zwischen 20 und 4 Uhr eine Nachtbaustelle eingerichtet. In Höhe Jafféstraße in jeder Richtung nur ein Fahrstreifen.

Wetter

Im Norden und Nordosten Mitteleuropas ist es heute noch wechselhaft, sonst bestimmt bereits ein Hochdruckeinfluss das Wetter. Bei wechselnder Bewölkung entwickeln sich allerdings ab und zu noch einige Regenschauer. Der Wind weht mäßig aus Südwest. Die Höchsttemperaturen erreichen etwa 20 Grad.

Das Wetter für Berlin immer aktuell

Kommentare einblenden
Berlin-Kreuzberg

Berlin  Table-Dance-Tänzerinnen verprügeln Mann mit High Heels

Einsatzkräfte an der Table-Dance-Bar an der Yorckstraße. Sieben Frauen erlitten Augenreizungen, auch der 64-Jährige musste behandelt werden
Einsatzkräfte an der Table-Dance-Bar an der Yorckstraße. Sieben Frauen erlitten Augenreizungen, auch der 64-Jährige musste behandelt werden
Foto: Morris Pudwell
Der Mann wollte sich trotz Hausverbots Zutritt verschaffen, besprühte die Frauen mit Pfefferspray. Die wehrten sich.
Mehr lesen