Polizei und Verkehr

#Blaulicht  Das geschah in der Nacht in Berlin

Die Polizei in Berlin
Die Polizei in Berlin
Foto: dpa
Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Zwei Festnahmen bei Razzia nach Goldmünzen-Diebstahl in Berlin: Dreieinhalb Monate nach dem spektakulären Diebstahl einer 100-Kilo-Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Es gebe deutliche Anhaltspunkte, dass die beiden Festgenommenen identisch mit zwei Personen auf den Videoaufnahmen aus den Überwachungskameras seien, sagte ein Polizeisprecher. Ein Spezialeinsatzkommando war am Mittwochmorgen ausgerückt und durchsuchte mehrere Wohnungen im Stadtteil Neukölln. Außerdem wurde ein Auto sichergestellt. Zum Verbleib der Münze konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Alle Details zur Razzia in Neukölln.

Streit in Spandau endet tödlich - Festnahme: Ein Streit in Spandau ist für einen 61-jährigen Mann tödlich ausgegangen. Am Dienstagabend gerieten zwei Männer aus bisher ungeklärter Ursache vor einem Lokal in der Nauener Straße in Streit, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dabei soll ein 39-Jähriger den 61-Jährigen geschlagen haben. Der Mann ging zu Boden. Ein Notarzt versuchte noch, ihn zu reanimieren, aber der 61-Jährige verstarb vor Ort. Der 39-Jährige wurde als Tatverdächtiger festgenommen und an die Mordkommission überstellt. Die genaue Todesursache soll per Obduktion geklärt werden.

Einbruch in Blumenladen - Polizei nimmt Verdächtige fest: Polizisten haben in der Nacht zu Mittwoch zwei junge Männer festgenommen, die zuvor in einen Blumenladen an der Greifswalder Straße in Prenzlauer Berg eingebrochen sein sollen. Wie die Polizei mitteilte, hatten Passanten gegen 2.20 Uhr die Polizei alarmiert, als sie beobachteten, wie zwei Personen die Schaufensterscheibe des Geschäfts eingeworfen hatten und anschließend in den Laden eingestiegen waren. Die mutmaßlichen Einbrecher sollen die Ladenkasse an sich genommen und anschließend in Richtung Lieselotte-Herrmann-Straße geflüchtet sein. Dort wurden die beiden Tatverdächtigen im Alter von 17 und 20 Jahren festgenommen. Ein Teil des Geldes aus der Kasse hatten die Festgenommenen bei sich und auch das Versteck, in dem die mittlerweile geleerte Kasse lag, wurde den Polizisten gezeigt. Beide mutmaßlichen Einbrecher wurden der Kriminalpolizei überstellt.

Bus und Bahn

M17, 21, 37, 60, 67: Bis zum 24. Juli fahren zwischen S-Bahnhof Schöneweide und Wilhelminenhofstraße/Edison-straße Ersatzbusse. Für die Linie 60 verkehren Busse zusätzlich zwischen den Haltestellen Johannisthal, Haeckelstraße und S-Bahnhof Schöneweide/Sterndamm.

Staustellen

A114 (Pankow-Zubringer): Wegen Instandsetzungsarbeiten an der Straßenbrücke der B109 wird die Fahrbahn stadteinwärts in Höhe der Anschlussstelle Schönerlinder Straße bis Mitte August auf einen Fahrstreifen verengt.

A100 (Stadtring): Ab 22 Uhr bis 5 Uhr wird der Stadtring in beiden Richtungen aufgrund vorbereitenden Arbeiten zur Fahrbahnsanierung der Rudolf-Wissell-Brücke in Fahrtrichtung Neukölln zwischen Heckerdamm/Jakob-Kaiser-Platz und Kaiserdamm sowie in Richtung Wedding zwischen Messedamm und Jakob-Kaiser-Platz/Heckerdamm voll gesperrt.

Lankwitz: Wegen Bauarbeiten auf der Paul-Schneider-Straße ist die Fahrbahn in Richtung Kamenzer Damm zwischen Kaiser-Wilhelm-Straße und Gallwitzallee auf einen Fahrstreifen verengt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang August an.

Steglitz: Wegen Bauarbeiten auf dem Straßenzug Albrechtstraße/Steglitzer Damm kommt es in beiden Richtungen zwischen Sedanstraße/Lauenburger Straße und Bismarckstraße bis Ende Oktober zu Fahrstreifenreduzierungen und Abbiegebeschränkungen.

Wetter

Die Wolken überwiegen, und zeitweise gehen zum Teil kräftige Regengüsse nieder. Örtlich entladen sich auch Gewitter. Die Sonne macht sich dagegen rar. Der Wind weht frisch, in Böen stark bis stürmisch aus Südwest bis Nordwest. Morgen wechselt sich die Sonne mit dichten Wolken ab, und es bleibt weitgehend trocken.

Das Wetter für Berlin immer aktuell

Kommentare einblenden
Krawalle

CDU-Politiker will #RigaerStraße  schließen lassen

Die Rigaer Straße 94 in Berlin
Die Rigaer Straße 94 in Berlin
Foto: Maurizio Gambarini / picture alliance / dpa
Armin Schuster fordert angesichts der Krawalle in Hamburg, linke Szenetreffs wie die Rote Flora oder die Rigaer Straße 94 dicht zu machen.
Mehr lesen