Party

Berlin  170 Jahre Vollgas beim Gasag-Jubiläum gefeiert

Sigrid Nikutta, Vera Gäde-Butzlaff und Patricia Schlesinger
Sigrid Nikutta, Vera Gäde-Butzlaff und Patricia Schlesinger
Foto: Jörg Krauthöfer
Vera Gäde-Butzlaff feiert mit 500 geladenen Gästen das Gasag-Jubiläum in der Heeresbäckerei.

Das Alter sieht man ihr gar nicht an, so das Urteil der Gratulanten am Donnerstagabend in der Heeresbäckerei an der Köpenicker Straße. „Ich habe mittlerweile so viele Glückwünsche zum 170. Geburtstag bekommen, dass ich mir langsam Gedanken mache“, sagte Gasag-Chefin Vera Gäde-Butzlaff. Tatsächlich war es das Berliner Traditionsunternehmen, das in Kreuzberg Jubiläum feierte. Dabei stieß die Gründung 1847, ursprünglich für den Betrieb öffentlicher Gaslaternen, nicht nur auf Gegenliebe. Manch einer befürchete, durch das künstliche Licht in der Nacht würden der Unsittlichkeit Tür und Tor geöffnet. Bei der Feier für rund 500 geladene Gäste, darunter der Regierende Bürgermeister Michael Müller, die Senatoren Ramona Pop und Dirk Behrendt, BVG-Chefin Sigrid Nikutta und der Chef der Staatskanzlei Brandenburg Thomas Kralinski, konnte davon keine Rede mehr sein. „Dass der Sommer 2017 ausgerechnet auf diesem Tag fallen würde, damit konnte ja nun wirklich niemand rechnen“, so Rainer Knauber, Leiter der Konzernkommunikation, bevor er die Gäste nach dem offiziellen Teil nach draußen in den Biergarten bat.

Kommentare einblenden
Westend

Berlin  Unbelehrbarer gestoppt: 42 Mal ohne Führerschein unterwegs

Die Polizei stoppte den Mann am Spandauer Damm
Die Polizei stoppte den Mann am Spandauer Damm
Foto: Franziska Kraufmann / dpa
Zwei Haftstrafen hatte der 43-Jährige bereits wegen seiner Unbelehrbarkeit verbüßt. Nun wurde der Wiederholungstäter erneut gefasst.
Mehr lesen