Westend

Berlin  Unbelehrbarer gestoppt: 42 Mal ohne Führerschein unterwegs

Die Polizei stoppte den Mann am Spandauer Damm
Die Polizei stoppte den Mann am Spandauer Damm
Foto: Franziska Kraufmann / dpa
Zwei Haftstrafen hatte der 43-Jährige bereits wegen seiner Unbelehrbarkeit verbüßt. Nun wurde der Wiederholungstäter erneut gefasst.

Die Berliner Polizei hat am Mittwochnachmittag in Westend ein Auto gestoppt, das ohne Tüv-Siegel unterwegs war. Bei der Überprüfung am Spandauer Damm stellte sich heraus, dass der 43-jährige Fahrer kein Unbekannter ist. Er war bereits in 41 Fällen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallen - und auch dieses Mal konnte er keinen Führerschein vorweisen.

Zwei Mal hatte der Mann deswegen bereits eine Haftstrafe verbüßt. Nun musste er erneut sein Auto abgeben und sieht einem neuen Verfahren entgegen.

Kommentare einblenden
Großer Tiergarten

Berlin  Polizisten löschen brennende Kleidung von Schlafendem

Der 40-Jährige kam ins Krankenhaus
Der 40-Jährige kam ins Krankenhaus
Foto: Marcel Kusch / dpa-tmn
Der 40-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung. Der Fall weckt Erinnerungen an die Feuerattacke an der Neuköllner Schönleinstraße.
Mehr lesen