Berlin-Hellersdorf

#Blaulicht  Männer rufen „Sieg Heil“ und „Ausländer raus“ vor Asylheim #Flüchtlinge 

An einem Asylbewerberheim riefen mehrere Männer rechte Parolen. Zwei wurden festgenommen. Einer hatte einen Schlagring dabei.

Polizeibeamte haben in der Nacht zu Freitag in Hellersdorf nach „Sieg Heil“- Rufen einen Jugendlichen und einen jungen Mann vorläufig festgenommen. Sicherheitsdienstmitarbeiter einer Flüchtlingsunterkunft in der Zossener Straße alarmierten gegen 0.45 Uhr die Polizei und gaben an, dass aus einer Gruppe heraus mehrmals „Sieg Heil“ und „Ausländer raus“ gerufen worden sein soll. Zwei aus der Gruppe wollen die Angestellten wiedererkannt haben. Daraufhin nahmen Polizisten die beiden vorläufig fest.

Bei der Durchsuchung des 17-Jährigen entdeckten die Beamten einen Schlagring und beschlagnahmten diesen. Er und sein 19 Jahre alter Begleiter wurden zur Gefangenensammelstelle gebracht und erkennungsdienstlich behandelt. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem Älteren ergab einen Wert von etwa einem Promille. Der Jugendliche war nicht alkoholisiert.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 17-Jährige seinen Eltern übergeben. Der 19-Jährige wurde entlassen. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin führt die Ermittlungen.

Kommentare einblenden
Berlin

Für nicht genutzte Unterkünfte für #Flüchtlinge  fließen Millionen

Nicht alle Gebäude werden genutzt
Nicht alle Gebäude werden genutzt
Foto: Jörg Carstensen / dpa
Die Stadt zahlt viel Geld für Einrichtungen, die gar nicht oder nur zu einem kleinen Teil belegt sind.
Mehr lesen