Finanzministerium

#Blaulicht  Berliner #Polizei  ermittelt zu explosivem Paket an Schäuble

Das Bundesministerium für Finanzen in Berlin. Im Finanzministerium wurde ein Paket mit explosivem Inhalt gefunden
Das Bundesministerium für Finanzen in Berlin. Im Finanzministerium wurde ein Paket mit explosivem Inhalt gefunden
Foto: Michael Kappeler / dpa
Offenbar aus Griechenland stammt das Paket mit einem explosiven Knallgasgemisch, das im Bundesfinanzministerium eingegangen ist.

Nach dem Fund eines explosiven Pakets in der Poststelle des Bundesfinanzministeriums ermittelt die Berliner Polizei mit Hochdruck zu den Hintergründen. Dabei dürfte es nicht zuletzt um eine Spur nach Griechenland gehen. Details zu den Ermittlungen nannte ein Sprecher am Donnerstagmorgen auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur zunächst nicht. Die gefährliche Postsendung war am Mittwoch entdeckt worden. Darin befand sich ein sogenanntes Blitzknallgemisch, das beim Öffnen laut Polizei zu erheblichen Verletzungen hätte führen können.

Nach Angaben der griechischen Regierung wurde das Päckchen in Athen verschickt. Als Absender habe der Vize-Chef der konservativen Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND), Adonis Georgiadis, auf dem Umschlag gestanden. Der betonte, nichts mit dem Vorgang zu tun zu haben. Ob das Paket direkt an Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) adressiert war, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen.

Kommentare einblenden
Brände

#Blaulicht  Zwei Autos und ein LKW brennen in der Nacht in Berlin

Ein Blaulicht leuchtet an einem Feuerwehrwagen.
Ein Blaulicht leuchtet an einem Feuerwehrwagen.
Foto: dpa
Zwei Passanten hatten die Flammen bemerkt. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung.
Mehr lesen