Tiergarten und Spreebogen

#Mitte  räumt mehrere illegale Zeltlager

Ein illegales Zelt im Berliner Tiergarten (Archivbild)
Ein illegales Zelt im Berliner Tiergarten (Archivbild)
Foto: Paul Zinken / dpa
Im Tiergarten wurden 15 Zelte entfernt. Eine zweite Räumungsaktion am Spreebogen wurde kurzfristig aufgeschoben.

Der Bezirk Mitte hat am Montag mehrere illegale Zeltlager in Parks und Grünflächen räumen lassen. Das teilte der Bezirk in einer Pressemitteilung mit.

Betroffen von den Räumungen waren demnach der Zooverbindungsweg und die Grünfläche rund um das Gaslaternenmuseum im Tiergarten. Dort wurden 15 Zelte von Obdachlosen entfernt. Die Räumung verlief laut Bezirk ohne Zwischenfälle.

Geräumt werden sollte auch der Bereich am Spreebogen nahe dem Reichstag. Die in den Zelten lebenden Personen und ihre Unterstützer versicherten den Mitarbeitern des Ordnungsamts allerdings, dass am morgigen Dienstag konkrete Beratungstermine anstünden. Deshalb wurde die Räumung um 48 Stunden verschoben.

Auslöser für die Räumungen waren laut Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) die "katastrophalen und menschenunwürdigen unhygienischen Bedingungen in den illegalen Zeltlagern".

Dieser Zustand sei nicht hinnehmbar, so Dassel weiter. "Der Bezirk Mitte verfügt über eine Vielzahl von Unterstützungs- und Beratungsangeboten, damit kein Mensch in dieser Stadt und bei diesen Temperaturen gezwungen ist, auf der Straße zu nächtigen." Dem Bezirk sei aber bewusst, dass diese Angebote nicht reichen, "um das Wohlstandsgefälle in Europa auszugleichen".

Mehr zum Thema:

BVG überfordert: Zu viele Obdachlose nachts in U-Bahnhöfen

Warum so viele Menschen auf der Straße leben müssen

Wie sich Berliner Obdachlose durch den Winter kämpfen

Unsichtbar - Obdachlose über das Leben auf der Straße

Kommentare einblenden
Adieu, Prenzlauer Berg

Suhrkamp Verlag verlässt Pappelallee und zieht nach #Mitte 

Bücher der «edition suhrkamp»
Bücher der «edition suhrkamp»
Foto: Alexander Rüsche / dpa
2010 zog der renommierte Verlag von Frankfurt nach Berlin, fand in Prenzlauer Berg ein neues Domizil. Bald steht der nächste Umzug an.
Mehr lesen