Protest

337.000 Unterschriften gegen #Ceta  übergeben

Aktivisten protestieren am Mittwoch vor dem Bundeskanzleramt
Aktivisten protestieren am Mittwoch vor dem Bundeskanzleramt
Foto: Kay Nietfeld / dpa
Gegner des Freihandelsabkommens haben Unterschriften im Bundeskanzleramt abgegeben - beim Pförtner.

Mit einer Aktion vor dem Bundeskanzleramt haben Vertreter von Umwelt- und Sozialverbänden gegen das geplante Freihandelsabkommen Ceta zwischen der EU und Kanada protestiert. Beim Pförtner übergaben sie am Mittwoch Listen mit rund 337 000 Unterschriften von Bürgern, die Ceta ablehnen.

Die Verbände sehen durch Ceta das Vorsorgeprinzip sowie Umwelt- und Sozialstandards gefährdet. Die demokratische Mitbestimmung werde durch den Ceta-Rat und eine Paralleljustiz in Form eines Investitionsgerichtshofs infrage gestellt. In Karlsruhe verhandelte am Mittwoch das Bundesverfassungsgericht über mehrere Eilanträge gegen das Abkommen, das kurz vor der Unterzeichnung steht. Dort verteidigte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) das Abkommen.

Kommentare einblenden
In Berlin

Protest gegen TTIP und Ceta in #Berlin 

Zehntausende kamen zur Demo gegen Ceta und TTIP in Berlin
Zehntausende kamen zur Demo gegen Ceta und TTIP in Berlin
Foto: Getty Images
Am Nachmittag zählt die Polizei rund 70.000 Teilnehmer bei der Demonstration in Berlin. Es kommt zu massiven Verkehrsbehinderungen.
Mehr lesen