Berlin-Reinickendorf

#Blaulicht  37-Jähriger mit lebensbedrohlichen Verletzungen in #Reinickendorf  aufgefunden

In der Nacht zu Montag wurde ein Mann bei einer Schlägerei in Wittenau lebensbedrohlich verletzt
In der Nacht zu Montag wurde ein Mann bei einer Schlägerei in Wittenau lebensbedrohlich verletzt
Foto: Chalabala / iStock
In Wittenau kam es in der vergangenen Nacht zu einem Streit zwischen mehreren Männern. Dabei wurde mindestens einer schwer verletzt.

Am Eingang zum U-Bahnhof Wittenau soll es laut Aussagen der Polizei zu seinem Streit zwischen mehreren Männern gekommen sein. Ein Mann soll nach Zeugenaussagen bereits auf dem Boden gelegen haben, während sechs Männer auf ihn einschlugen. Ein paar Meter weiter soll sich eine ähnliche Szene abgespielt haben: Auch hier wurde auf einen auf dem Boden liegenden Mann weiterhin eingeschlagen. Die zweite Person konnte die Polizei nicht auffinden.

Als die Polizei am Tatort eintraf, konnten sie nur noch einen schwer verletzten 37-Jährigen auffinden, der nicht ansprechbar auf dem Boden lag. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wo er sofort operiert werden musste. Der Mann ist laut Polizei außer Lebensgefahr.

Die Polizei teilte zudem mit, dass sich ein 22-Jähriger bei ihnen als Zeuge gemeldet haben soll. Er habe den Streit zwischen den Männern schlichten wollen und sei dabei auch angegriffen worden.

Kommentare einblenden
Verfolgungsjagd

#Polizei  14 Jahre alt: Als die Polizei ihn anhalten will, gibt er richtig Vollgas

Der 14-Jährige ist den Polizisten wegen seiner Fahrweise aufgefallen (Symbolbild).
Der 14-Jährige ist den Polizisten wegen seiner Fahrweise aufgefallen (Symbolbild).
Foto: Chalabala / iStock
Ein 14-Jähriger hat sich heimlich das Auto seines Vaters genommen. Der gefährliche Ausflug des Jungen endete auf der Polizeiwache.
Mehr lesen