Bars auf Dachterrassen

Das sind die fünf besten Rooftop-Bars in #Berlin 

Besucher der Bar „Klunkerkranich“ in Neukölln genießen den Blick über die Dächer
Besucher der Bar „Klunkerkranich“ in Neukölln genießen den Blick über die Dächer
Foto: Julian Nelken
Fünf Tipps für eine erfrischende Brise in der Hauptstadt: Eine Auswahl von Bars auf Dachterrassen in Berlin.

Ein warmer Sommerabend unter freiem Himmel, den Blick auf den Sonnenuntergang gerichtet. In der Hand ein erfrischendes Getränk. Im Hintergrund läuft leise Musik, die den Großstadttrubel vergessen lässt. Um Urlaubsgefühle zu tanken, muss man nicht immer verreisen. Nur wenige Höhenmeter über Berlin bieten immer mehr Dachterrassen, auf denen Bars, Open-Air-Restaurants und Clubs eröffnen, eine erholsame Auszeit vom stressigen Alltag.

Humboldt Terrassen

Gleich zwei Aussichtsplattformen gibt es auf der Dachterrasse der Humboldt-Box. Von hier bietet sich ein 360-Grad-Ausblick auf die umliegenden Sehenswürdigkeiten: die Museumsinsel, den Boulevard Unter den Linden bis zum Brandenburger Tor. Die Küche des Restaurants ist eine Mischung aus Tradition und Moderne. So finden sich auf der Karte Gerichte wie die Berliner Currywurst, Königsberger Klopse oder auch der Humboldt-Burger.

Humboldt Terrassen, Schloßplatz 5, Mitte, Öffnungszeiten tägl. 10–18 Uhr, Eintritt frei, Tel. 20625076

Park Inn

Die Dachterrasse des Hotels am Alexanderplatz gehört zu den höchsten Aussichtspunkten Berlins. Ein Fahrstuhl bringt die Besucher in die 37. Etage. Von dort führt eine Treppe zu dem Rooftop des Hotels. In 150 Metern Höhe eröffnet sich ein einzigartiger Panoramablick, der über die Ränder der Großstadt hinausreicht. Liegestühle entlang der Terrasse laden zum Ausruhen und Entspannen ein. Aber auch Adrenalinjunkies kommen beim „Base-Flying“ auf ihre Kosten. Gesichert durch eine Spezialkonstruktion können sich die Teilnehmer vom Dach des Hotels 125 Meter in die Tiefe abseilen lassen. Dabei werden Geschwindigkeiten von bis zu 90 Stundenkilometern erreicht. Tickets für den Sprung bekommt man ab 49,90 Euro.

Park Inn by Radisson, Alexanderplatz 7, Mitte, 12–22 Uhr, Eintritt 4 Euro, Tel. 23890

Deck 5

Auf Loungemöbeln, Liegestühlen und Bänken auf dem Parkdeck 5 der Schönhauser Allee Arcaden lässt es sich wunderbar vom Shopping- und Arbeitsstress entspannen. Neben Cocktails, kleinen Snacks und BBQ-Gerichten am Abend bietet das „Deck 5“ alles, was zum Urlaubsfeeling gehört: Sand, Palmen, weiße Loungehocker und einen schönen Panoramablick über Berlin. Sollte es einmal regnen, kann man unter großen Kuppelzelten den Charme der Open-Air-Location genießen.

Deck 5, Schönhauser Allee Arcaden, Schönhauser Allee 79, tägl. 12–0 Uhr, Eintritt 1 Euro, Tel. 4172 8905

Le Buffet Karstadt Steglitz

Auch in Steglitz kann man erst ausgiebig einkaufen und dann entspannt den Feierabend einläuten – bei einem Kaffee oder einem kühlen Getränk auf der Dachterrasse der Karstadt-Filiale. Das Restaurant im dritten Obergeschoss des Einkaufscenters bietet einen Ausblick auf die belebte Schlossstraße und bietet eine gute Möglichkeit, um von dem Arbeitsstress zu entspannen.

Restaurant Le Buffet, Karstadt, Schloßstraße 7–10, Steglitz, Mo.–Sa., 9.30–20 Uhr, Tel. 790 010

Klunkerkranich

Vollkommen unvollkommen ist die improvisierte Bar auf dem Dach des Einkaufszentrums Neukölln Arcaden. Mit ihrem Mobiliar aus zusammengezimmertem Holz versprüht diese Open-Air-Location einen besonderen Charme. Eine Sandfläche in der Mitte der Bar verbreitet nicht nur Urlaubsgefühle. Sie kann auch von Kindern zum Buddeln und Spielen genutzt werden. Das macht den „Klunkerkranich“ nicht nur zu einer beliebten Bar über den Dächern Neukölln. Vielmehr ist der „Klunkerkranich“ auch eine Begegnungsstätte für Studenten, Kreative und Familien mit Kindern im Bezirk Neukölln.

Klunkerkranich, Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66, Neukölln, Mo.–Sa. 10–1.30 Uhr, So. 12–1.30 Uhr, Eintritt 2 Euro ab 16 Uhr , Tel. 4172 8905

Mehr zum Thema:

An diesen Orten in Berlin fühlt man sich wie im Urlaub

Berlins Eisdielen: Zehn süße Versuchungen in der Hauptstadt

Morgenpost online: Der schnellste Weg zum nächsten See

Spooning: Der Keksteig zum Löffeln aus Berlin

Spooning: Der Keksteig zum Löffeln aus Berlin
Kommentare einblenden
Berlin

Berlin  Pyrotechnik setzt BMW bei Filmarbeiten in Halle in Brand

Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen
Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen
Foto: Thomas Peise
Unklar war zunächst, ob der Brand geplant war und außer Kontrolle geriet oder ob die Pyros versehentlich angefangen hatten zu brennen.
Mehr lesen