Traditioneller Umzug

Feste Bleibe für den Karneval der Kulturen in #Marzahn 

Der Karneval der Kulturen ist der größte Straßenumzug in Berlin und startet auch dieses Jahr wieder an Pfingsten
Der Karneval der Kulturen ist der größte Straßenumzug in Berlin und startet auch dieses Jahr wieder an Pfingsten
Foto: dpa Picture-Alliance / Simone Kuhlmey / picture alliance / Pacific Press
Planung und Werkstätten unter einem Dach: Berlins größtes Straßenfest in Kreuzberg wird im „Haus des Karnevals“ in Marzahn vorbereitet.

Der Karneval der Kulturen hat eine feste Bleibe. In einem Gewerbegebiet in Marzahn stehen den Organisatoren und Gruppen des größten und traditionell zu Pfingsten steigenden Berliner Straßenumzugs in Kreuzberg jetzt feste Räume zur Verfügung. Mit dem „Haus des Karnevals“ wurde eine der zentralen Forderungen der Gruppen erfüllt: Die Veranstalter des Großevents haben ein Domizil mit Werkstätten, Lagerflächen und unter anderem auch Büroräumen für die Organisatoren.

„Wir haben sehr lange gesucht und hätten natürlich auch gern einen innerstädtischen Standort bezogen, aber das war angesichts unseres Raumbedarfs und des Zeitdruck für den bevorstehenden Karneval nicht zu stemmen“, sagte die Leiterin des Karnevalsbüros, Nadja Mau, am Mittwoch der Berliner Morgenpost.

Umgeben von größtenteils verarbeitendem Gewerbe „zählen wir hier sicher zu den Exoten“, so Mau. Den Berliner Karnevalisten stehen in einem Bau auf dem „econoparks Berlin“ genannten Gewerbeareal der Gewerbesiedlungs-Gesellschaft GSG auf zwei Etagen insgesamt etwa 1700 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung.

GSG bietet die Flächen zu günstigen Konditionen an

„Damit verfügen wir jetzt endlich über genügend Platz für Büroräume, Werkstätten und Proberäume unter einem Dach“, sagte die Sprecherin des Karnevalsbüros, Ruth Hundsdoerfer.

Das Gewerbeareal an der Wolfener Straße zählt mit insgesamt 26 Gebäuden zur größten Immobilie der GSG, die den Karneval der Kulturen nach eigenen Angaben bereits seit mehreren Jahren unterstützt. Zum Beispiel indem sie die Gewerbefläche zu äußerst günstigen Konditionen anbietet. „Wir zahlen nicht den üblichen Mietpreis“, sagte Hundsdoerfer, wollte die genauen Bedingungen aber nicht nennen.

Das Programm und Konzept des bevorstehenden Karnevals der Kulturen vom 13. bis 16. Mai, der wie berichtet auch in diesem Jahr erst wieder auf den letzten Drücker gerettet werden konnte, wird kommende Woche im Rahmen der öffentlichen Präsentation des „Hauses des Karnevals“ in Marzahn erläutert.

Anders als bei vorangegangenen Pressekonferenzen nimmt diesmal unter anderen auch Berlins Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) teil.

Kommentare einblenden
Frühlingsgefühl

Tausende feiern in #Marzahn  die Kirschblüten

Eine Besucherin fotografiert Kirschblütenbäume während des 10. Kirschblütenfestes in den "Gärten der Welt"
Eine Besucherin fotografiert Kirschblütenbäume während des 10. Kirschblütenfestes in den "Gärten der Welt"
Foto: Gregor Fischer / dpa
Ihre Schönheit ist vergänglich und deshalb auch so beliebt. Tausende Besucher feiern in den Gärten der Welt das Fest der Kirschblüten.
Mehr lesen