Kriminalität

Berlin Live  Toter hinter Back-Factory am Rathaus Steglitz gefunden

Passanten haben die Leiche am Freitagmorgen entdeckt
Passanten haben die Leiche am Freitagmorgen entdeckt
In Berlin-Steglitz ist eine männliche Leiche gefunden worden. Der Mann wurde nach Angaben der Polizei vermutlich getötet.

Am Freitagmorgen ist in einem kleinen Park in der Nähe des Einkaufscenters "Das Schloss" in Berlin-Steglitz eine männliche Leiche entdeckt worden. Dabei handelt es sich nach Aussagen der Polizei um einen 47-jährigen Berliner.

Wie die Polizei der Berliner Morgenpost mitteilte, sei der Mann vermutlich getötet worden. Passanten hätten die Leiche am Freitag um 6.20 Uhr auf dem Gelände des Kulturhauses Schwartzsche Villa gefunden und die Polizei alarmiert. "Aufgrund der Art und Weise, wie der Mann aufgefunden wurde, gehen wir von einem Tötungsdelikt aus", sagte ein Sprecher der Polizei der Berliner Morgenpost am Freitagmorgen. Nach einer ersten Einschätzung der Polizei könnte es sich um eine Gewalttat im Obdachlosenmilieu handeln.

Eine Mordkommission übernahm den Fall. Die Polizei war am Vormittag mit einem größeren Aufgebot vor Ort und die Gegend wurde weiträumig abgesperrt. Experten der Spurensicherung untersuchten am Freitagmorgen den Fundort. Weitere Informationen zu dem Tathergang oder zu dem Toten gab es zunächst nicht. Am Freitagnachmittag soll die Obduktion stattfinden.

Die Berliner Polizei bittet jeden, der Hinweise zu dem Fall geben kann, sich unter der Nummer 030/ 4664911111 bei der ersten Mordkommission melden.

Kommentare einblenden
Anwaltskanzlei

Berlin Live  Berliner könnten offenbar doch an Touristen untervermieten

Wohnungssuche bei Airbnb (Archivbild)
Wohnungssuche bei Airbnb (Archivbild)
Foto: Christian Charisius / dpa
Der Bezirk Pankow soll einem Berliner eine Genehmigung zur Vermietung seiner Wohnung an mindestens 182 Tagen pro Jahr erteilt haben.
Mehr lesen