Abschied

Berlin Live  Vidal kündigt Rücktritt aus Nationalmannschaft Chiles an

Arturo Vidal will nicht mehr für Chile spielen.
Arturo Vidal will nicht mehr für Chile spielen.
Foto: dpa

Berlin. Arturo Vidal hat seinen Rücktritt aus der chilenischen Fußball-Nationalmannschaft angekündigt.

Er werde sich auf die nächsten beiden Spiele und die WM vorbereiten und die Nationalmannschaft anschließend verlassen, sagte er einen Tag nach der Niederlage Chiles im WM-Qualifikationsspiel gegen Bolivien (0:1). Bereits nach der Niederlage gegen Paraguay (0:3) hatte der Chilene einen Tweet abgesetzt, den viele Fans als Rücktrittsdrohung interpretierten. Diese Aussage hatte er jedoch später relativiert.

Nach der Bolivien-Niederlage wandte sich der 30-jährige Chilene über seinen Instagram-Kanal an seine Fans: "Entschuldigt bitte diese zwei Niederlagen. Wir haben alles gegeben, es aber nicht geschafft. Wir werden weiterkämpfen." Er kündigte an, dass er nach den verbleibenden zwei Spielen der WM-Qualifikation, beziehungsweise spätestens nach WM - falls es Chile noch schaffen sollte - zurücktreten werde.

In der WM-Qualifikation Südamerika liegt Chile aktuell auf Platz sechs und wäre damit nicht für die WM 2018 in Russland qualifiziert. In der Gruppe mit zehn Nationen qualifizieren sich die ersten vier Teams für die WM. Der Gruppenfünfte kann in den Playoffs gegen Neuseeland ein WM-Ticket lösen.

Royals

#Panorama  #Promis  Prinz George hat seinen ersten Schultag – ohne Mama Kate

So ganz geheuer ist dem kleinen Prinz George die Sache mit der Einschulung wohl nicht.
So ganz geheuer ist dem kleinen Prinz George die Sache mit der Einschulung wohl nicht.
Foto: POOL / REUTERS
Der britische Prinz George ist am Donnerstagmorgen eingeschult worden. Seine schwangere Mutter war beim großen Moment aber nicht dabei.
Mehr lesen