Kreuzberg

Berlin Live  Mann wehrt sich gegen Antänzer - Festnahme

In Kreuzberg hat ein Antänzer einen Mann bestohlen und ihn dann geschlagen, als dieser den Dieb festhielt.

In der Nacht zu Donnerstag hat ein 25 Jahre alter Antänzer versucht, einen 28-Jährigen zu bestehlen. Gegen 3.10 Uhr soll der mutmaßliche Täter an der Falckensteinstraße den Mann umarmt und dabei sein Portemonnaie aus der Gesäßtasche gezogen haben.

Der Bestohlene bemerkte das und hielt den Dieb fest. Als er sein Geld zurückforderte, soll ihm der Antänzer mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Daraufhin hielt der 28-Jährige ein Polizeiauto an, die Beamten konnten den Mann festnehmen. Bei der Durchsuchung wurde bei ihm das gestohlene Bargeld gefunden.

Die Polizisten leitete ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls ein. Der mutmaßliche Täter wurde dem Landeskriminalamt überstellt, das die weiteren Ermittlungen führt.

Mehr zum Thema:

Wo Taschendiebe in Berlin im August besonders aktiv waren

Antänzer berauben und verletzten Touristen mit Messer

Antanz-Trick geht schief: Polizisten nehmen zwei Diebe fest

Antänzer flüchtet in U-Bahntunnel, Polizei stellt Strom ab

Antänzer reißen Tourist in Mitte Uhr vom Handgelenk

Kommentare einblenden
Onlinehandel

#Panorama  #Wirtschaft  #digital  Amazon vergisst eigenes Verkaufsverbot für Erotik-Produkte

Wer bei Amazon nachfragte, nach welchen Kriterien Artikel verkauft werden dürfen, erhielt einen Link zu einer Liste, die Erotik-Artikel generell ausschließt.
Wer bei Amazon nachfragte, nach welchen Kriterien Artikel verkauft werden dürfen, erhielt einen Link zu einer Liste, die Erotik-Artikel generell ausschließt.
Foto: Screenshot Amazon/Montage FMG
Auf Amazon darf nicht mit Erotik-Produkten gehandelt werden. So steht es in den Bedingungen. Und doch wird damit viel Umsatz gemacht.
Mehr lesen