Berliner Liberale

Berlin Live  Party bei den „Tegelrettern“

Sebastian und Katharina Czaja beim Sommerfest der FDP
Sebastian und Katharina Czaja beim Sommerfest der FDP
Foto: Jörg Krauthöfer
Sebastian Czaja und seiner Berliner FDP feiern im „Zollpackhof“ ein Sommerfest mit viel Optimismus.

Man darf sie getrost als Partei der Stunde bezeichnen. Nach Jahren der Bedeutungslosigkeit ist die FDP zunehmend sexy. Nicht nur in Nordrhein-Westfalen, wo sie nach der Wahl mit der CDU die Regierung bilden wird oder in Schleswig-Holstein, wo sie gemeinsam mit CDU und Grünen eine „Jamaika“-Koalition versucht, sondern auch in Berlin. Und das hat viel mit Fraktionschef Sebastian Czaja zu tun, der am Mittwochabend zum Sommerfest seiner Liberalen in den „Zollpackhof“ unweit des Kanzleramtes einlud.

Er erwarte „viel Leichtigkeit beim sommerlichen Grillfest“, sagte Czaja. Und bat die zahlreichen Gästen um Entschuldigung, dass sie in den vergangenen fünf Jahren auf das Sommerfest der FDP-Fraktion verzichten mussten – „wir waren indisponiert und freuen uns jetzt aber sehr, an diese schöne Tradition wieder anknüpfen zu können“. Damit spielte er darauf an, dass der Partei bei den Wahlen im vergangenen Jahr der Wiedereinzug ins Abgeordnetenhaus glückte, aus dem sie fünf Jahre zuvor rausgeflogen waren.

Fliegen ist ja durchaus so etwas wie ein Lieblingsthema des 33-Jährigen, der natürlich auch auf Tegel zu sprechen kam. Mit seiner Initiative zur Offenhaltung des Flughafens hat Czaja der Partei die Rückkehr ins Berliner Parlament ermöglicht, und nachdem rund 200.000 Unterschriften zusammengekommen sind, sind die „Tegelretter“ von einem erfolgreichen Volksentscheid im September – parallel zur Bundestagswahl – überzeugt. „Es herrscht eine positive Grundstimmung“, sagte Czaja. Auch wenn die Regierungsparteien SPD, Linke und Grüne am Mittwoch beschlossen hatten, ihre Wähler zu einem „Nein“ aufzurufen.

Auch Tegelgegner waren zum Fest gekommen, darunter die Fraktionschefin der Grünen, Antje Kapek. Ein angenehmer Pflichttermin war das Sommerfest für die Berliner FDP-Spitzen Christoph Meyer und Daniela Kluckert, die nach der Wahl im September wohl in den Bundestag einziehen werden. Dort will auch Wolfgang Kubicki hin, der gerade noch „Jamaika“ verhandelt hatte. Kubicki kam mit seiner Frau Annette Marberth-Kubicki. Für gute Stimmung sorgte Schauspieler Dieter Hallervorden, der gemeinsam mit Sohn Johannes und Lebensgefährtin Christiane Zander kam.

Kommentare einblenden
Überraschung in Stuttgart

Berlin Live  Tennis-Oldie Haas verdirbt Federer das Comeback

Roger Federer (r) gratuliert nach dem Achtelfinale Tommy Haas zum Sieg.
Roger Federer (r) gratuliert nach dem Achtelfinale Tommy Haas zum Sieg.
Foto: dpa
Damit hatte Tommy Haas selbst kaum gerechnet. Der 39-Jährige steht im Viertelfinale des Rasen-Tennisturniers von Stuttgart.
Mehr lesen