Rückruf

#Panorama  #Gesundheit  Herzrasen oder Übelkeit drohen: Rossmann ruft Tee zurück

In Pfefferminz-Tee von Rossmann sind Giftstoffe anderer Pflanzen gefunden worden. Rossmann hat deshalb einen Rückruf gestartet.
In Pfefferminz-Tee von Rossmann sind Giftstoffe anderer Pflanzen gefunden worden. Rossmann hat deshalb einen Rückruf gestartet.
Foto: Rossmann/Montage FMG
  • Rückruf bei Rossmann
  • In Pfefferminz-Tee sind Rückstande eines schädlichen Stoffs gefunden worden
  • Der kommt etwa in Tollkirsche vor

Burgwedel.  Die Drogeriemarkt-Kette Rossmann hat einen Tee zurückgerufen, weil daran gesundheitsgefährdende Stoffe aus anderen Pflanzen entdeckt worden sind. Bei der Ernte sind demnach versehentlich mitgeerntete Beikräuter in den Verarbeitungsprozess gelangt, so die Kette.

Es geht um alle Packungen des „King’s Crown Kräutertees Pfefferminze“ mit den Chargen L-Nr. 4516-02578, L-Nr. 5016-02578 und L-Nr. 0317-03675. Kunden werden gebeten, die Packungen nicht mehr zu verwenden und in unsere Verkaufsstellen zurückzubringen. Der Kaufpreis wird erstattet. Rossmann selbst habe bereits „sämtliche Vorsichtsmaßnahmen ergriffen“, erklärt das Unternehmen.

Tropanalkaloid entdeckt

Bei dem gefundenen Stoff handelt es sich um Tropanalkaloid, einen in der Natur etwa in Stechapfel, Bildenkraut oder Tollkirsche vorkommenden Stoff. Ein besonders bekanntes Tropanalkaloid ist Atropin, das zum Beispiel auch in der Augen­heil­kunde zum Erweitern der Pupillen eingesetzt wird.

Tropanalkaloide können „bereits in nied­riger Dosierung die Herz­frequenz und das zentrale Nerven­system beein­flussen“, heißt es vom Bundes­institut für Risiko­be­wertung. Vor allem in Getreideprodukten kann es zur Verunreinigung kommen. Als mögliche direkte Symptome nennt Rossmann auch Benommenheit, Kopfschmerzen und Übelkeit. (law)

Kommentare einblenden
XXL-Ostfriese

#Promis  #Panorama  Tamme Hankens Witwe Carmen: „Er fehlt an allen Ecken“

Tamme Hanken zusammen mit seiner Ehefrau Carmen zu Gast in der NDR Talkshow im April 2012.
Tamme Hanken zusammen mit seiner Ehefrau Carmen zu Gast in der NDR Talkshow im April 2012.
Foto: imago stock&people / imago/APress
Nach dem Tod von Tamme Hanken macht seine Witwe alleine weiter. Den Hankenhof verkaufen kam nie in Frage. Die Trauer bleibt dennoch.
Mehr lesen