Jahresbilanz 2016

21 Millionen Euro: #BVG  fährt erneut satten Gewinn ein

Läuft bei der BVG: Eine U-Bahn auf der Oberbaumbrücke
Läuft bei der BVG: Eine U-Bahn auf der Oberbaumbrücke
Foto: dpa Picture-Alliance / Hans Wiedl / picture alliance / zb
Die Berliner Verkehrsbetriebe haben im dritten Jahr in Folge ein Plus erzielt. Der Gewinn fiel noch einmal deutlicher aus als 2015.

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) haben im vergangenen Jahr wie schon in den Vorjahren einen Gewinn erzielt, wie die Berliner Morgenpost erfuhr. Er beträgt den Informationen zufolge 21 Millionen Euro, von denen zehn Millionen der Tilgung von Schulden dienen sollen. Das Unternehmen hat 2016 mehr als eine Milliarde Fahrgäste transportiert. An diesem Mittwoch will die BVG ihre Jahresbilanz der Öffentlichkeit vorstellen.

Gewinne waren bei der BVG lange keine Selbstverständlichkeit. Noch vor einigen Jahren fiel die Bilanz tiefrot aus. So wurde etwa das Geschäftsjahr 2012 mit einem Defizit von fast 60 Millionen Euro abgeschlossen. 2014 konnte die BVG erstmals in der Nachkriegsgeschichte einen Überschuss von 7,4 Millionen Euro erzielen, 2015 machte das Unternehmen dann sogar 18,3 Millionen Euro Gewinn. Trotz des dritten Bilanzgewinns in Folge lastetet auf der BVG aber weiter ein großer Schuldenberg.

Mehr zum Thema:

BVG fährt zweites Jahr in Folge einen Millionen-Gewinn ein

Kommentare einblenden
Nahverkehr

Die #BVG  saniert den U-Bahnhof Karl-Marx-Straße

Wegen der Bauarbeiten fährt die U7 in Richtung Rathaus Spandau ab Mittwoch am U-Bahnhof Karl-Marx-Straße ohne Halt durch.
Mehr lesen